Spieluhren für Baby und was sonst noch Geräusche macht

Spieluhren für Baby sind in vielen Familien Bestandteil des Einschlafrituals. Sie sollen das Baby beruhigen und sanft in den Schlaf begleiten, sodass es die Eltern, die sich vom Bettchen entfernen nicht vermißt. Die meisten Spieluhren verfügen über eine Möglichkeit sie über der Wiege oder dem Bettchen aufzuhängen, sodass sie nicht zu nah am Gehör sind und dieses schädigen könnten. Manche werden durch einen kleinen Motor angetrieben und bringen somit noch Bewegung ins Spiel. Fliegende Elfen, Schmetterlinge und vieles mehr ziehen den Blick des Babys beim Mobile an und beruhigen es zusätzlich.

Nachfolger der Spieluhren für Baby

Knackente BlechspielzeugDie Nachfolger der Spieluhren machen dann richtig Radau oder man kann viel Radau, Lärm und Krach mit ihnen machen. Angefangen bei Musikinstrumenten wie Flöte, Trommel usw. bis zu Laserschwertern, die zischen, Teddys die sprechen, singen und brummen, Loks die tuten und Fahr- und Hupgeräusche von Autos. Aufgrund der unterschiedlichen Entfernung, in der die Spielzeuge genutzt werden oder genutzt werden sollten, gibt es unterschiedliche Regelungen für die Lautstärke, die von ihnen ausgehen darf. Der Teddy wird schon mal direkt ans Ohr gehalten. Er sollte dann nicht wie ein Presslufthammer oder startender Düsenjet klingen. Dann kommt es noch darauf an, ob ein Spielzeug ein Impuls- oder ein Dauergeräusch erzeugt. Im ohrnahen Bereich (2,5 cm Entfernung) liegt die Grenze bei 80 Dezibel für ein Dauergeräusch. Babys und Kinder halten sich aber nun mal nicht an diese Vorschriften, sodass ein Walkie Talkie direkt ans Ohr gehalten wird, während der Freund versucht die Distanz beim Sprechen durch Schreien zu überbrücken. Direkt am Ohr kann das Walkie Talkie dann durchaus das Gehör gefährden. Stiftung Warentest beurteilte 2010 insgesamt 25 Spielzeuge auf ihren Lärmpegel. Gemessen wurde dabei in einem Abstand von 2,5 cm, 25 cm und 50 cm. Gab es an der Lautstärke nichts auszusetzen, ist davon auszugehen, dass das Gehör nicht geschädigt wird.

Testergebnisse 2010 für Baby-Spielzeug

Hersteller und Marke Testurteil Stiftung Warentest
Babalu Spieluhr* an der Lautstärke gab es nichts auszusetzen
Brio Classic Bell rattle an der Lautstärke gab es nichts auszusetzen
Chicco Globetrotter-Handy an der Lautstärke gab es nichts auszusetzen
Fisher-Price Lernspaß Hündchen dicht am Ohr zu laut, Gehör ist gefährdet
Fisher-Price Lernspaß Liederbuch an der Lautstärke gab es nichts auszusetzen
Play Sound Jingle Bells** an der Lautstärke gab es nichts auszusetzen
Smiki Light n'Sound Activity Playgym an der Lautstärke gab es nichts auszusetzen
Sterntaler Spielbuch Hase und Helene an der Lautstärke gab es nichts auszusetzen
VTech Baby Singspaß Mikrofon an der Lautstärke gab es nichts auszusetzen
VTech Bilder-Lernhändi an der Lautstärke gab es nichts auszusetzen

*laut Hersteller wurde der Vertrieb eingestellt, da es Sicherheitsmängel gab

**Glocken können zu weit in den Rachen ragen

Testergebnisse 2010 für Kleinkinder-Spielzeug

Hersteller und Marke Testurteil Stiftung Warentest
Babalu Kassetten-Rekorder* an der Lautstärke gab es nichts auszusetzen
Bendy Bells an der Lautstärke gab es nichts auszusetzen
Bontempi Maracas MR 1942/N an der Lautstärke gab es nichts auszusetzen
Bontempi Marching Drum MD 2540/N** an der Lautstärke gab es nichts auszusetzen
Bontempi Recorder Blockflöte RB 3042/N an der Lautstärke gab es nichts auszusetzen
Bontempi Sax SX 3902/N an der Lautstärke gab es nichts auszusetzen
Bontempi Xylo XL 1252/N an der Lautstärke gab es nichts auszusetzen
Brio Railway Light & Sound Steam Engine an der Lautstärke gab es nichts auszusetzen
Fisher-Price Walkie-Talkies Dicht am Ohr zu laut, Gehör ist gefährdet
idena Kinder-CD-Player*** an der Lautstärke gab es nichts auszusetzen
Music & Sounds Blas Harmonika an der Lautstärke gab es nichts auszusetzen
Riethmüller Luftrüssel an der Lautstärke gab es nichts auszusetzen
Riethmüller Knack-Frösche an der Lautstärke gab es nichts auszusetzen
Sun Games Schiedsrichter-Set Abstand von 25 cm noch zu laut, Gehör ist gefährdet

*Strangulationsgefahr druch das Mikrokabel, Kopfhörer (nicht im Lieferumfang enthalten) gefährdet das Gehör

**Strangulationsgefahr druch die Trageschnur

***Strangulationsgefahr druch das Mikrokabel, bei eingeschalteten Mikrofonen bei voller Lautstärke kann ein unangenehmes Rückkopplungspfeifen entstehen

Beachten sie bitte, dass bei Blasinstrumenten wie Sax, Flöte etc. die maximale Lautstärke abhängig von der Blaskraft und des Lungenvolumen des Kindes ist. Während Eltern die Spieluhren für Baby noch als angenehm empfinden und sich diese auch häufiger anhören können, brauchen sie bei Kindern im Kleinkindalter gute Nerven.

Testbericht Stiftung Warentest kostenlos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.