Silvester mit Kind

Besonders das erste Silvester mit Kind bzw. Baby unterscheidet sich von den Silvesterpartys, die man bisher gefeiert hat. Die ganze Nacht durchfeiern und trinken sowie am nächsten Tag auszuschlafen, gehört der Vergangenheit an und ist erst wieder in Sicht, wenn die Kinder wirklich groß sind. Das heißt jedoch nicht, dass die Silvesterparty nicht mehr stattfindet oder nicht genauso etwas Besonderes ist, wie in den Jahren zuvor.

Silvester mit Kind feiern

In den ersten Lebensjahren verschlafen die Kleinen den Jahreswechsel meist. Dennoch kann man als Eltern den Jahreswechsel bereits mit Kleinkindern feiern und so gestalten, dass die Kleinen nicht das Gefühl haben, etwas zu verpassen, wenn sie dann ins Bett gehen. Allein oder zusammen mit anderen Eltern und deren Kindern kann man sich bereits am späten Nachmittag treffen, das Kinderzimmer, Küche und Wohnzimmer mit Luftschlangen, Luftballons, Girlanden und Glückssymbolen wie Kleeblättern, Schweinchen oder Schornsteinfegern dekorieren. Silvesterhütchen und Tröten ersetzen die Raketen und Böller und sorgen für die entsprechende Silvesterstimmung. Schön sind aber auch wenn es dunkel wird die Knicklichter oder Seifenblasenpistolen mit LED-Beleuchtung. Konfetti lieben die Kinder, aber es ist wirklich mühsam, es am nächsten Tag aus jeder Ecke und Ritze zu bekommen. Tipp: je größer das Konfetti desto besser! Dann kann man es einfach aufheben oder sogar noch ein Spiel mit den Kids daraus machen, indem der gewinnt, der das meiste Konfetti findet.

Silvester mit Kind Partyspaß

Ein gemeinsames Abendessen beispielsweise ein Buffet, zu dem alle Eltern etwas beisteuern, trägt zur Stimmung bei und durch die geteilte Vorbereitung kann man Stress vermeiden. Anschließend kann man den Abend mit gemeinsamen Spielen gestalten und mit einer Gute-Nacht-Geschichte zum Thema Silvester ausklingen lassen. Bei Kleinkindern und Kindern kann man auch eine gemeinsame Übernachtungsparty planen, wodurch sie zusammen mit den anderen Eltern noch gemeinsam ins Neue Jahr feiern können. Sollten sie für das Feuerwerk nach draußen gehen, vergessen sie nicht ein Babyphon mitzunehmen und auf die Leuchtanzeige zu achten, sodass ein Kind, das aufwacht und aus Angst weint, nicht bei dem Krach überhört wird.

Spiele und Traditionen an Silvester

Bleigießen

Besonders beliebt in vielen Familien ist das Bleigießen. In den ersten Jahren haben die Kinder Spaß daran, sich das Bleistück auszusuchen und den Zeitpunkt zu bestimmen, an dem das geschmolzene Blei in den Topf mit Wasser geworfen wird, während die Eltern es über der Kerze schmelzen lassen, da dieser Vorgang für die Kleinen oft zu lange dauert und auch zu anstrengend ist. Da es schon mal spritzen kann, sollten sie darauf achten, dass die Kinder einen entsprechenden Abstand einhalten. An dem anschließenden Deuten der Bleigießerei können sich die Kids dann wieder lebhaft beteiligen. Die Kinder kommen auf immer neue und witzige Ideen, um was es sich handel könnte. Eine Schöne Erinnerung ist es, wenn man das gegossene Blei anschließend mit Jahreszahl versehen in einen Schaubilderrahmen klebt und diesen jedes Jahr erweitert. Die Schattenspiele kann man anschließend noch fortsetzen oder ein Pantomimespiel folgen lassen. Die Wunschrakete fürs Neue Jahr ist ebenfalls in vielen Familien ein schöner Brauch. Dabei werden die Wünsche auf einen kleinen Zettel geschrieben und dieser wird zusammen mit einer Feuerwerksrakete abgeschossen. Dies ist jedoch meist erst für ältere Kinder geeignet. Mit kleineren Kindern kann man eine Zeitkapsel bauen, in der sie ihre Wünsche fürs Neue Jahr legen und diese wird beim nächsten Silvester wieder geöffnet, bevor sie mit neuen Wünschen bestückt wird.

Silvester-Feuerwerk mit Kindern

Wunderkerze

In den ersten Jahren ist Tischfeuerwerk oder Wunderkerzen sind eine schöne Alternative zu den Raketen und Feuerwerkskörpern, wenn sie Silvester mit Kind feiern. Mit älteren Kleinkindern und Kindern kann man sobald es dunkel wird, ein paar Raketen starten lassen, sodass sie nicht bis Mitternacht auf ein Feuerwerk warten müssen. Achten sie darauf, dass die Kinder einen ausreichenden Sicherheitsabstand halten. Für ältere Kinder gibt es das Kinderfeuerwerk. Doch auch dieses sollte nur unter Aufsicht gezündet werden und am besten zündet ein Erwachsener es an, sodass dieser auch schnell eingreifen kann, falls die Kinder den Feuerwerkskörper nicht schnell genug wegwerfen, dieser sich auf ein Kind zubewegt oder Kinder Blindgänger aufheben und versuchen diese erneut zu zünden. Besonders am Neujahrstag ist die Verführung, Blindgänger aufzusammeln groß. Auch die Kleidung sollten sie beachten. Trägt ihr Kind einen Kapuzenpulli oder -jacke achten sie darauf, dass diese aufgesetzt wird, so kann sich kein Knallkörper in diesen verfangen und zu Verletzungen führen. Mindestens ein Erwachsener sollte nichts trinken, sodass er wenn es zu Verletzungen kommt, ein Kind sofort in das nächstgelegene Krankenhaus fahren kann.

Für ihr Silvester mit Kind wünschen wir ihnen viel Spaß sowie

Alles Gute und ein Glückliches Neues Jahr!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.