Schulranzen für Kinder

Die Auswahl des richtigen Schulranzen für Kinder ist oft nicht einfach. Vor allem, wenn die Kinder sich aufgrund der farbigen Aufdrucke, Aufkleber oder Muster für ein ganz anderes Modell entschieden haben, als die Eltern, die sich an Testergebnissen oder Empfehlungen von Ärzten oder anderen Eltern orientieren. Schick und schön reicht bei einem Ranzen nicht als Entscheidungskriterium aus.

Worauf sie bei Schulranzen für Kinder achten sollten!

Um Haltungsschäden und Schädigungen des Skeletts insbesondere der Wirbelsäule zu vermeiden, sollten sie bei der Auswahl des Schulranzen darauf achten, dass dieser breite (mindestens 4 cm) gepolsterte Riemen hat. Der Abstand der Riemen auf den Schultern sollte nicht mehr als 13 cm betragen. Diese sollten leicht verstellbar sein, sodass sie einfach auf den Rücken ihres Kindes eingestellt werden können. Die Oberkante sollte dabei auf Höhe der Schulterhöhe ihres Kindes sein. Wenn der Schulranzen zu tief sitzt, können Druckstellen im Lendenwirbelbereich entstehen. Insgesamt sollte der Ranzen nicht breiter als die Schulter ihres Kindes sein. Das Leergewicht sollte bis zum Anfang der 3. Klasse nicht mehr als 1200 g und anschließend nicht mehr als 1500 g betragen. Ferner sollte er körpergerecht geformt und mit einem entsprechenden Rückenpolster ausgestattet sein. Die Schulranzen nach DIN-Norm 58124 müssen haltbar, wasserabweisend, leicht, körpergerecht geformt mit atmungsaktiven Rückenteil versehen und mit Reflektoren ausgestattet sein. Die Haltbarkeit ist nicht unwesentlich, da die Tornister meist eine Menge aushalten müssen. Neben dem Gewicht durch Bücher und andere Schulmaterialien, die das Material belasten, kommt noch der Umgang, der schon mal ruppig sein kann. Da wird die Tonne schon mal aus Versehen getreten oder nach einem langen Schultag mit Schwung in der nächsten Ecke geparkt. Am aller wichtigsten ist jedoch die Sicherheit auf dem Schulweg bzw. im Straßenverkehr, die auch bei schlechten Witterungsverhältnissen gewährleistet sein muss. Reflektoren und fluoreszierende Flächen in gelb oder orange, die mindestens 20 % betragen sollten, sorgen dafür, dass ihr Kind gut sichtbar ist.

Der Umgang mit dem Schulranzen oder das richtige Packen!

Schulranzen für Kinder SetMit den leichten Varianten der Schulranzen von heute ist leider die Gefahr, dass ihr Kind jeden Tag zu viel Last auf dem Rücken trägt nicht gebannt. Der Tornister sollte maximal nicht mehr als 10 % des Körpergewichts des Kindes betragen. Also bei einem Kind, das 20 kg wiegt, sollte der Schulranzen max. 2 kg wiegen. Dieses Gewicht ist schnell erreicht, wenn neben Schulheften, Etui auch noch diverse Bücher insbesondere der Atlas transportiert werden müssen. Außerdem neigen Kinder dazu mehr einzupacken, als sie eigentlich benötigen. Sie sollten von daher mit ihrem Kind das Packen des Schulranzen üben und spätestens am Wochenende sollte die Tonne einmal aufgeräumt werden. Sprechen sie mit den Lehrern, ob es die Möglichkeit gibt bestimmte Bücher wie den Atlas oder Utensilien wie Malsachen, Sportbeutel usw. in der der Schule zu deponieren. Spielzeuge und ähnliches sollte zuhause bleiben. Zum einen hat es in der Schule nichts zu suchen und zum anderen trägt es zum Gewicht bei. Gibt es die Möglichkeit einen Spint zu mieten, sollten sie dies tun, denn dann kann ihr Kind dort alles verstauen und braucht es nicht ständig hin und her zu tragen. Schulbrote sollten in einer Brotdose verstaut in den Schulranzen für Kinder gepackt werden, sodass sie nicht die Bücher verschmutzen (ein Nachkauf kann teuer werden) und die Getränke sollten in die dafür vorgesehenen speziellen Netze oder Taschen an der Seite des Ranzen gepackt werden.

Testergebnisse Schulranzen für Kinder

Hersteller und Marke Testurteil Stiftung Warentest
DerDieDas Fliegengewicht XS DerDieDas Fliegengewicht XS gut (2,4)
Die Spiegelburg Ergo Style fluoreszierend  Die Spiegelburg Ergo Style fluoreszierend gut (2,3)
Ergobag E-12-Set-xx­ mangelhaft (5,5)
McNeill Ergo Light 912 Art.­-Nr. 9591 gut (2,5)
McNeill Ergo Light Compact Art.-Nr. 9563 gut (2,5)
McNeill Ergo Light Trekking mangelhaft (5,0)
Sammies by Samsonite Optilight  Sammies by Samsonite Optilight gut (2,2)
Scout Buddy Basic gut (2,3)
Scout Mega Basic gut (2,2)
Scout Nano Basic  Scout Nano Basic gut (2,4)
Step by Step Touch mangelhaft (5,0)
Tatonka Starter Light  Tatonka Starter Light mangelhaft (5,0)

 

Testergebnisse Schulranzen für Kinder, die nicht der Norm DIN 58124

Hersteller und Marke Testurteil Stiftung Warentest
Die Spiegelburg Ergo Style mangelhaft (5,0)
McNeill Ergo Light 912 Art.-Nr. ­9577 mangelhaft (5,0)
McNeill Ergo Light Compact Art.-Nr. 9560 mangelhaft (5,0)
Scout Buddy Style-Set mangelhaft (5,0)
Scout Mega Style-Set mangelhaft (5,0)
Scout Nano Style-Set mangelhaft (5,0)

 

Testergebnisse Schulranzen für Kinder der Stiftung Warentest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.