Inliner für Kinder

Der Inliner für Kinder löst meist den Rollschuh, den es bereits für die ganz Kleinen Kids gibt ab. Besonders praktisch und auch nicht schlechter sind die größenverstellbaren Inliner, die mit dem Kinderfuß mitwachsen. Natürlich schont das auch den Geldbeutel. Eine weitere Variante sind die Inliner, die sich im Winter zu Schlittschuhen umfunktionieren lassen.

Inliner für Kinder ab geht die Post

Inliner für Kinder 2 in 1Die meisten Kinder-Inliner sind mittlerweile größenverstellbar. Dies macht auch Sinn, da die Technik gar nicht so schnell abgenutzt werden kann, wie die Kinderfüße wachsen. Sollten sich Bremse oder Rollen doch mal abgenutzt haben, kann man diese einzeln nachbestellen. Meist sind die Inliner über 2 bis 4 Schuhgrößen verstellbar. Ist der Verstell-Mechanismus einfach, ist es sogar möglich, dass sich mehrere Kinder ein Paar teilen. Qualitativ stehen sie den nicht größenverstellbaren Modellen in nichts nach. Der weiche Innenschuh passt sich dem Kinderfuß an, während die harte Außenschale Halt gibt und schon können die Kids losfahren. Unterschiede finden sich in den Verschlusssystemen. Manche Modelle haben ausschließlich Schnallen, die auch für die Kinder einfach zu schließen sind. Eine Kombination mit einer Schnürung, selbst wenn diese über einen Kordelzugverschluss verfügt, bereitet meist einige Schwierigkeiten, da sie sie nicht richtig stramm wird, wenn sie vom Körper weg gezogen werden muss.

Inliner im Test

Stiftung Warentest nahm im Jahr 2000 die Inliner für Kinder unter die Lupe und testete insgesamt 5 Modelle. Die Junior Inliner sind bis zu einem Gewicht von 60 kg geeignet. Da Kinderfüße jedoch schnell wachsen und heutzutage ab einem Alter von 12 bis 13 Jährige schon Schuhgröße 41 oder mehr haben, stellen wir auch den Test Inliner für Erwachsene vor, in dem insgesamt 14 Inliner und zusätzlich Protektoren getestet wurden. Protektoren sollten ebenso wie ein Helm niemals fehlen, wenn die Kids losdüsen, denn es ist immer cooler bei Stürzen gut geschützt zu sein.

Testergebnisse Inliner für Kinder

Hersteller und Marke Testurteil Stiftung Warentest
Modelle für Kinder
Roces Orlando ORL  Roces Orlando ORL gut (2,2)
K2 Merlin  K2 Merlin gut (2,4)
Rollerblade Junior extendible SAX 10 befriedigend (2,6)
Ultrawheels Xpander befriedigend (2,9)
Rollerblade Junior Z-Series Z 900 gut (1,9)
Modelle für Erwachsene
Rollerblade Kitalpha beta  Rollerblade Kitalpha beta gut (1,6)
Bauer Xtra 6,5 gut (1,9)
K2 Camano gut (1,9)
Rollerblade Hydrus Gamma gut (1,9)
K2 Flight ALX gut (2,0)
Oxygen Shockz Cruiser gut (2,3)
Feline Workout 100 befriedigend (2,6)
Roces München (MUC) befriedigend (2,6)
Ultra Liner Whippet ausreichend (3,7)
Crazy Creek S10.0 ausreichend (3,8)
Roces (NYC) Biomex gut (2,0)
Tecnica Aurora/Mercury gut (2,2)
Ultra Wheels Biofit SQ6 ausreichend (4,0)
Streetfighter Racer 2000 ausreichend (4,3)
Protectoren
K2 Suspension Pad gut (2,0)
Rollerblade Blade Gear LX gut (2,1)
Street Fighter Protective Set gut (2,2)
Ultra wheels WSD Protective Set gut (2,3)
Crazy Creek Proline befriedigend (3,3)
Rollerblade Blade Gear  Rollerblade Blade Gear befriedigend (3,3)
K2 Power Pad ausreichend (3,7)
Powerslide Safety Set  Powerslide Safety Set ausreichend (3,7)
Roces Biomex Three Pack ausreichend (3,7)
Feline EVEguard ausreichend (3,8)

 

Inliner für Kinder der Testbericht der Stiftung Warentest (kostenlos!)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.