Erste Schuhe für Baby

Schuhe für Baby sind wichtig, obwohl jeder Arzt und Orthopäde sagt, dass es das Beste für den Baby- und Kinderfuß ist, wenn barfuß gelaufen wird. Unsere Umwelt lässt dies jedoch nur selten zu. Während die Qualität der ersten Schuhe eine große Rolle spielt, da die Babyschühchen entsprechend der Jahreszeit extra warm halten oder temperaturregulierend wirken sollen, wird mit den ersten Schritten und der Anschaffung der ersten Lauflernschuhe Material und Verarbeitung zu einem wichtigen Entscheidungskriterien für den Kauf der Schuhe für Baby. Krabbelschuhe, die eine Alternative zu Stoppersocken darstellen, da sie besser am Fuß halten, sind in der Wohnung bei kalten Fliesen oder Steinfußböden unverzichtbar.  Perfekt sitzende Schuhe für Baby sorgen dafür, dass die kleinen Füßchen ein lebenlang gesund sind und uns durchs Leben tragen.

Schuhe für Baby: Schühchen für die ersten Monate

Schuhe für BabyDie Schühchen für die ersten Monate gibt es in unterschiedlichen Qualitäten und Ausführungen. Schurwolle und Wolle halten besonders zur kalten Jahreszeit die Babyfüßchen schön warm, sind durch lüften zu reinigen. Insgesamt wirken sie temperaturregulierend und sind wie auch Baumwollschühchen in Bio-Qualität (aus kbA oder kbT) erhältlich. Für den Sommer sind Schuhe für Baby in leichten Baumwollqualitäten wie Jersey oder Frottee zu erhalten. Es gibt sie aus Nicky-, Fleece- und Teddy-Stoffen. Lange Strickbündchen, die bei Bedarf über den Strampler gezogen werden können, halten zusätzlich die Beinchen warm. Aber auch für das Krabbelalter sind diese Schuhe für Baby die richtige Wahl, damit die kleinen Füßchen bei den Erkundungen geschützt sind. Lustige Applikationen, niedliche Schleifen und viele Farben sorgen für modische Abwechslung.

Schuhe für Baby: Lauflernschuhe

Ein perfekt sitzender Baby-Lauflernschuh bietet optimalen Halt und maximalen Komfort ohne zu drücken, damit der Lauflernerfolg sich rasch einstellt und der natürliche Lauflerneffekt erhalten bleibt. Klettriegel bzw. -verschlüsse erleichtern das An- und Ausziehen. Ein gepolsterter Schaftrand sorgt für einen guten Halt ohne einzuschränken. Die Sohle sollte stoßdämpfend wirken, sodass sich der Babyfuß nicht verformt wird. Für optische Highlights sorgen die große Farbauswahl, -zusammenstellungen, Aufdrucke und Applikationen. Natürliche, atmungsaktive Materialien wie Leder oder Baumwolle sorgen dafür, dass sich die Füße wohlfühlen. Besonders hochwertig sind weiche Voll-Lederschuhe (Obermaterial, Innensohle und Futter sind aus Leder), die für einen optimalen Tragekomfort sorgen. Öko-Test hat 2010 einen Test mit insgesamt 19 Lauflern- und Krabbelschuhen durchgeführt. Lesen mehr dazu  in dem Artikel "Baby Lauflernschuhe und Krabbelschuhe im Test".

Schuhe für Baby: UV Schutz Sandalen

Im Sommer brauchen auch Kinderfüße besonderen Schutz vor schädigender UV-Strahlung. Besonders am Strand oder im Sand kann es schnell zu einem Sonnenbrand auf den Füßen kommen. Mittlerweile kann man auch UV Schutz Strandschuhe und Sandalen kaufen, die zusätzlich zur Sonnencreme vor dieser Strahlung und auch vor Steinen und Glasscherben, die gerne mal im Sand Verstecken spielen, schützen.

Schuhe für Baby: damit auch alles passt

Schuhgrößen-MessgerätVor einer online-Bestellung sollten sie im Schuhgeschäft mittels eines Schuhgrößenmessers die Füße ihres Babys oder den Innenschuh ausmessen. So ersparen sie sich Fehlkäufe. Da die Füße bei Kleinkindern sehr weich und leicht formbar sind, sollten sie alle 2 bis 3 Monate einmal nachmessen, da sich die Babys meist nicht beschweren, wenn die Schuhe zu eng oder zu klein geworden sind. Am Besten gehen sie nachmittags oder abends zum Messen, da der Fuß im Laufe des Tages größer und breiter wird. Möchte ihr Baby keine Schuhe anprobieren, nehmen sie die Laufeinlage heraus und stellen sie ihr Baby dann auf diese oder fertigen sie zuhause eine Vorlage aus Pappe an, die sie dann in den Schuh legen. Auch wenn ihr Baby keine Lust hat zu laufen, kann das ein Zeichen sein, dass die Schuhe zu klein geworden sind. Schuhe für Baby sollen den Fuß stützen und nicht verformen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.