Kinder und Baby Spielsachen gehören einfach dazu

Kinder und Baby Spielsachen dienen dazu Fertigkeiten und Fähigkeiten zu erwerben. Bei Babys werden durch spielen Motorik und Phantasie angeregt. Bei Kleinkinder dient es der Sozialisation. Mit Spielzeugen werden Vorgänge des Alltags wie einkaufen oder Arztbesuche nachgeahmt und gespielt. Kinder und Baby Spielsachen gibt es solange es Menschen gibt. Das erste nachgewiesen Spielzeug aus der Steinzeit ist wohl als Ton-Puppe anzusehen. Aber auch Lärm-Spielzeug wie Rasseln, Trommeln und Pfeifen sind aus dieser Zeit bekannt. Im Laufe der Zeit wurden Spielsachen immer aufwendiger. Im Mittelalter gab es Schaukelpferde, Ritter und Puppen für die Kinder der Oberschicht, während sich die Unterschicht mit selbstgemachten Murmeln, Bällen aus Bast oder Holzkreiseln vergnügte. Mit dem Industriezeitalter entstand dann eine ganze Spielwaren-Industrie. Heutzutage gibt es ein kaum noch überschaubares Angebot an Kinder und Baby Spielsachen, das einen schon mal überfordern kann.

Kinder und Baby Spielsachen im Überblick

Kinder und Baby Spielsachen

Harald Bischoff
Kind mit Seifenblase

Spielen fördert und lehrt. Spielsachen können bestimmte Lernprozesse unterstützen. Die Motorik wird durch Bausteine aber auch durch Bastel-, Knet- oder Malspielzeug gefördert. Die Phantasie wird durch Naturspielsachen wie Kastanien, Eicheln, selbstgemachte oder gekaufte Seifenblasen-Flüssigkeit angeregt. Holzspielzeug ob für Kinder oder für Babys regt ebenfalls die Phantasie an und fühlt sich dazu noch warm an. Akustisches Spielzeug fördert das Gehör und die Aufmerksamkeit. Teddy tröstet und hilft Ängste zu überwinden. Stofftiere, Puppen und Spielfiguren bekommen Rollen zugewiesen, um Alltagssituationen nachzuspielen. Memory fördert das Gedächtnis und Bücher gehören in jedem Alter dazu. Sei es zum Einschlafen bei Babys, um die Sprachentwicklung bei Kleinkindern zu fördern oder die Rechtschreibung bei Schulkindern. Und machen wir uns nichts vor, auch als Erwachsene haben wir unsere Spielsachen. Ob wir es Federball bei den Kindern oder Badmington bei den Erwachsenen nennen. Körperliche Fähigkeiten werden in jedem Alter durch Ballspiele und ähnliche Sportarten gefördert. Das Lieblingsspielzeug vieler Erwachsener der Computer hat mittlerweile auch Einzug ins Kinderzimmer gehalten und die Lernspiele, die angeboten werden, zielen auf immer jüngere Kinder ab, sodass es wohl kaum ein Kind gibt, das nicht einem Computer bedienen kann und keine PC-Erfahrung hat.

Tests bei Kinder und Baby Spielsachen

Viele der heutigen Kinder und Baby Spielsachen kommen aus China und anderen Ländern, die diese billiger produzieren, als das in Deutschland der Fall ist. Allerdings gibt es auch immer noch namhafte Hersteller von Kinderspielzeug im eigenen Land. Um die Sicherheit von Spielzeug im Handel, egal woher es kommt, zu gewährleisten, gibt es Verordnungen und Vorschriften auf EU-Ebene. Angefangen beim Durchmesser eines Rades über DIN-Normen bis hin zu Schadstoffen. Unabhängige Institute prüfen stichprobenartig die Einhaltung dieser Verordnungen und Vorschriften. Nicht selten dient Eltern die Ergebnisse solcher Tests als Entscheidungsgrundlage für einen Kauf. Lesen sie dazu die Artikel "Spielzeug für Baby und Kinder im Test", in dem sie die neuesten Testergebnisse von Stiftung Warentest (2011) finden. Weiterhin gibt es einen Test zu Spielzeug, dass Geräusche macht. Diesen finden sie unter dem Artikel "Spieluhren für Baby und was sonst noch Geräusche macht". Diese Artikel können ihnen helfen Kinder und Baby Spielsachen besser zu beurteilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.