Babyphone im Test

Die Babyphone sollten eigentlich gute Dienste leisten und Eltern beruhigen, wenn das Baby schläft und sie anderweitig beschäftigt sind. Egal ob bei der Hausarbeit, wenn Besuch vorbeikommt, ob man zum Wäscheaufhängen kurz in den Garten geht oder sich einfach mal auf der Couch entspannen möchten. Wichtig ist, dass man das Baby durch das Babyphon nicht erst hört, wenn es lauthals brüllt, sondern bereits wenn es wach wird. Besonders wichtig wird dies, wenn das Baby krank ist.

Babyphone mit BildFerner sollte das Babyphon möglichst keine Quelle für Elektrosmog. Dieser wird durch elektrische Wechselfelder hergevorrufen, die durch Strahlung die Hirnströme verändern und das Krebsrisiko erhöhen können. Zur Auswahl stehen heutzutage unterschiedliche Babyphon-Modelle. Neben den analogen Geräten gibt es Babyphone mit DECT-Technologie, die mit gepulsten hochfrequenten Mikrowellen arbeiten. Es gibt Geräte mit Geräusch-, Bewegungsmelder, Nachtlich und Monitor, der eine Videoüberwachung ermöglicht, sodass sie ihr Baby jederzeit auch sehen und nicht nur hören können. Wichtig bei der Anschaffung ist vielen Eltern auch die Reichweitenkontrolle. Einige Geräte senden Abfragesignale in kurzen Intervallen aus, sodass man sich nicht zufällig aus diesem Bereich entfernt, ohne es zu bemerken.

Babyphone im Test

Babyphone bei Öko-Test

Insgesamt wurden 18 Babyphone mit den folgenden Ergebnissen getestet:

Gerät Bewertung
Angelcare AC401  Angelcare AC401 Geräusch- & Bewegungsmelder hat eine abschaltbare Reichweitenkontrolle. Erzeugt kaum Elektrosmog.
Angelcare Babyphon AC420D  Angelcare Babyphon AC420D die Reichweitenkontrolle lässt sich ein- und ausschalten. Maximal reduzierter Elektrosmog. Gut Sprachqualität. Allerdings ist es von Mikrowellen und Handys in der näheren Umgebung leicht zu stören. Erhielt bereits 2009 das Urteil "sehr gut".
DNT Young 500 liegt in Sachen Reichweite aber auch Strahlung weit vorn. Deshalb nur "ausreichend".
Fisher- Price Licht- und Geräusche Babyfon  Fisher- Price Licht- und Geräusche Babyfon strahlt immerzu.
Hartig + Helling Babyüberwachungsanlage MBF 1213  Hartig + Helling Babyüberwachungsanlage MBF 1213 mit einfacher Handhabung. Aufgeladen lange haltbar. Elektrischen Wechselfelder wurden als zu hoch beurteilt.
Hartig + Helling Babyüberwachungsanlage MBF 3333  Hartig + Helling Babyüberwachungsanlage MBF 3333 hat einen solide abgeschirmte Sender, Kabel und Netzteil. Leicht zu bedienen. Keine Störungen durch Mikrowelle oder DECT-Telefon. Schlechter werdende Übertragung mit zunehmender Reichweite.
Philips Avent Baby Monitor SCD 470/ 00 störfest gegen andere Geräte. Akustische Ansprechweite nicht verstellbar und nur 2 Kanäle verfügbar, dadurch evtl. Störungen, wenn das gleiche Gerät in der Nachbarschaft verwandt wird.
Philips Avent DECT SCD 530/ 00  Philips Avent DECT SCD 530 00 strahlt zu sehr, macht aber im Praxistest eine gute Figur.
Philips Avent SCD 525 DECT Babyphone  Philips Avent SCD 525 DECT Babyphone hat nur 2 Kanäle, wodurch es zu Problemen kommen kann, wenn Nachbarn das gleiche Gerät haben.
Reer Babyfon Rigi  Reer Babyfon Rigi leicht bedienbar aber Sender und Empfänger fallen leicht um. Außerdem sehr hoher Stromverbrauch und alle 2 Sek ein Reichweitensignal.
Stabo Babymonitor 400  Stabo Babymonitor 400 alle 2 Sek ein Reichweitensignal. Übertragung im Empfänger durch Rauschen behindert. Lange Akku-Laufzeiten und leicht zu handhaben.
Vivanco Babyfon BM 440 Eco Plus  Vivanco Babyfon BM 440 Eco Plus geringe Reichweite im Außenbereich. Sehr strahlungsarmes Gerät, dass noch unter den von Öko-Test geforderten Vorsorgewerten bleibt.

 

2012 wiederholte Öko-Test mit den gleichen oben genannten Babyphonen und den folgenden Modellen Ansmann Babyphone Barcelona Audioline, Baby Care 6 Eco Zero, NUK Eco Control+ Babyphone, DECT 267 LCD, Olympia Schnurloses DECT Babyüberwachungsgerät, Modell Nanny  und Topcom Babytalker 3500 SEDS Digital Babyphone den Test. Das Ergebnis zeigte wiederum, dass die Hälfte der Geräte mangelhaft bis ungenügend war, da sie zu stark strahlten. Dies traf besonders auf die DECT-Babyphone zu. Oft waren sie im Dauerbetrieb und auch in der ECO-Funktion war die Strahlung kaum geringer. In puncto Strahlung schnitten die analogen Babyphone am Besten ab.

Testbericht Öko-Test 2009 (kostenpflichtig!)

Testbericht Öko-Test 2012 (kostenpflichtig!)

Babyphone bei Stiftung Warentest

Insgesamt wurden 16 Babyphons 2011 mit den folgenden Ergebnissen getestet:

Gerät Bewertung
Angelcare Babyphon AC420D (befriedigend 3,0)
Ansmann Babyphone Barcelona (befriedigend 2,8)
Audioline Baby Care 8 eco zero (befriedigend 2,6)
Babyfon BM440 Eco Plus (ausreichend 3,9)
chicco Baby Control Audio Digital Plus (gut 2,3)
H+H Babyruf MBF 1213 (ausreichend 3,9)
H+H Babyruf MBF 3133 Öko (ausreichend 3,7)
hama Baby-Control BC-400D (ausreichend 3,6)
Nuk Eco Control Babyphone Dect 266, Philips Avent SCD480/00 (gut 2,4)
Philips Avent SCD525 (gut 1,8)
reer Babyphone Pico Art.-Nr. 2004, vtech CS 120 Babyphon (gut 2,1)
Audioline Baby Care V100 (befriedigend 2,8)
chicco Baby Control Video Digital (ausreichend 3,6)
Philips Avent SCD600 (gut 2,4)

 

Testbericht Stiftung Warentest 2011 (kostenpflichtig!)

Weitere Möglichkeiten, den Schlaf zu überwachen bieten schnurlos Telefone, Apps oder Smart Baby Monitor, die statt der Babyphone eingesetzt werden können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.