Baby Tragehilfen im Test

Die praktischen Baby Tragehilfen ergänzen oder ersetzen in vielen Familien den Kinderwagen. Öko-Test beschäftigte sich bereits mehrfach mit den Baby Tragehilfen und testete diese auf Schadstoffe und auf die medizinische Sicht, die bei richtiger Anwendung positive Auswirkungen auf die Hüftentwicklung oder auf bestehende Schäden wie Hüftdysplasie hat.

Baby Tragehilfen im Test die Produkte

Die Produkte die im Januar 2012 getestet wurden, waren:

Testergebnisse Baby Tragehilfen

Baby Tragehilfen: Schlafendes Masai-Baby im Tragetuch

Nevit Dilmen

In den Babytragetüchern, die auch heute noch von ca. 2/3 der Weltbevölkerung statt eines Kinderwagens genutzt werden, saßen die Kleinen auf Anhieb immer in der richtigen Position (Anhock-Spreizhaltung). Während bei den Komforttragen dies nicht immer der Fall war. Oft musste die Körperhaltung korrigiert werden. Bei der Manduca Baby- und Kindertrage und beim Freehand Mei Tai rutschten die Ärmchen seitlich heraus. Erst zentriert vorm Körper der Eltern konnten die Baby ihre Haltung wieder kontrollieren. Beim Becco Butterfly 2 waren die Eltern nicht in der Lage die Babys in den "tiefen Sesselsitz" zu bringen, was zu einer unnatürlich aufrechten Haltung führte. Dies konnte erst durch Mithilfe eines Experten erreicht werden. Dann war das Ergebnis jedoch zufriedenstellend. Am besten schnitt bei den Komforttragen der Ergo Baby Carrier mit dem Neugeboreneinsatz ab. Als inakzeptabel wurde der Baby Björn Comfort Carrier beurteilt, da das Baby in diesem im Gestell durchhängt, wodurch es zu einer Überstreckung der Wirbelsäule und dadurch zu einer negativen motorischen Entwicklung kommen kann. Der Glückskäfer Babytragesack bietet keine optimalen Voraussetzungen für die medizinisch korrekte Position. Der Storchenwiege Ring Sling schnitt gut ab, während der Dolcino Ringsling für kleinere Personen aufgrund des Sitz des Rings, der zu weniger Stabilität führt und der Möglichkeit des Babys das Tuch wegzuziehen schlechter beurteilt wurde. Im Bereich Schadstoffe fiel der Ergo Baby Carrier negativ durch den allergieauslösenden Dispersionsfarbstoffe Dispers-Orange 37/76 auf. Der krebsverdächtige Farbstoffbestandteil Anilin wurde im Hauptmaterial des Amazonas Carry Sling Babytragetuchs gefunden. Der Hersteller Lana teilte in einer Stellungnahme mit, dass keine halogenorganischen Verbindungen enthalten sind, schränkte jedoch ein, dass es zu geringen Belastungen kommen könnte, da der Hersteller auch noch für andere Firmen tätig sei und dadurch Verunreinigungen auftreten könnten. Die Firma will in Zukunft das Etikett von einer anderen Firma fertigen lassen, sodass auch keine optischen Aufheller mehr auftreten können.

Fazit Baby Tragehilfen im Test

Mit einem Tragetuch können sie von Geburt an nichts falsch machen. Mit einer Komforttrage sollten sie nach Meinung der Experten ihr Baby erst ab einem Alter von 4 Monaten transportieren. Einzige Ausnahme der Ergo Baby Carrier mit Neugeboreneinsatz. Sie sollten sich auf alle Fälle eine Expertenmeinung anhören oder einen solchen um Rat fragen, wenn sie sich eine Baby Tragehilfe anschaffen möchten. Als Experten gelten Hebammen, Kinderärzte und Orthopäden. Üben sie mit den Baby Tragehilfen oder besuchen sie einen Tragekurs, sodass sie sicher sein können, dass ihr Baby in der korrekten Position sitzt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.